Webdesign: Eine Website ist mehr als Ihre digitale Visitenkarte!

Sie bieten bisherigen und neue Kunden einen Einblick in Ihr Unternehmen und die Möglichkeit, sich über Ihr Tätigkeitsfeld, Ihre Angebote und Dienstleistungen zu informieren. Damit sprechen Sie täglich potentielle Kunden an – warum diese nicht auch gewinnen?

Genau aus diesem Grund soll der Internetauftritt auch Ihren Betrieb, Ihre Identität und Unternehmensphilosophie widerspiegeln. Ob Sie nun eine kleine Web-Visitenkarte wünschen oder Ihre Waren und Produkte im Internet verkaufen möchten: Funktionalität und individuelles Design schließen sich nicht aus.

burger mediendesign ist nicht nur während der Konzeptionsphase, der Entwicklung des Designs und der Programmierung Ihr Ansprechpartner, sondern steht Ihnen auch bei allen Fragen rund um das Thema “Homepage” zur Verfügung… und das weit über den Kreis Reutlingen hinaus.

Webdesign von Burger Mediendesign

Referenzen aus dem Bereich „Webdesign & Homepage“

Dieser Auszug aus unseren Webdesign-Referenzen zeigt ein breites Spektrum an individuellen Seiten, die wir für unsere Kunden weit über den Raum Reutlingen hinaus gefertigt haben. Unter „Referenzen“ finden Sie weitere Arbeitsbeispiele und genauere Informationen zu den Projekten.

Informationen und Fragen rund ums Thema Webdesign“

Sie möchten sich vorab etwas über das Thema „Webdesign“ informieren?
An dieser Stelle geben wir Ihnen einen kleinen Einblick was zur Erstellung Ihrer Website gehört und geben Ihnen erste Antworten auf häufig gestellte Fragen. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich dafür zur Verfügung!

Individuelles Webdesign

Individualität zeichnet Sie im privaten und im geschäftlichen Bereich aus! Ihre Angebote, Produkte und Leistungen haben eine Geschichte und Charakter, die Ihr Erscheinungsbild prägen.

Genau so einzigartig wie Sie oder Ihr Unternehmen sind, soll auch Ihr Internetauftritt sein: Individuell auf Sie zugeschnitten!

Jedoch darf die Funktionalität Ihrer Homepage nicht durch ein einzigartiges Design untergehen. Benutzerfreundlichkeit, bzw. Usability, ist hier das Schlagwort: Der Besucher muss auf Ihrer Seite schnell und unkompliziert zu Informationen kommen und sich zurecht finden. Dann haben Sie Aufmerksamkeit und Interesse geweckt!

Responsive Webdesign / Mobile Seiten

Haben Sie schon einmal eine Website oder Homepage auf eine Smartphone oder Tablet aufgerufen und sofort wieder geschlossen, weil die Schrift viel zu unleserlich war, die gesamte Seite einfach den Rahmen Ihres Bildschirms gesprengt hat und es unmöglich war, dien Navigation zu bedienen?

Nur noch knapp drei Viertel der Besucher Ihrer Website greifen mit dem Computer darauf zu. Die Nutzung von Smartphones und Tablets nimmt rasant zu. Aktuell haben sich bei der Programmierung einer Website zwei Methoden bewährt, um Benutzern mit kleinem Bildschirm die Inhalte leicht zugänglich zu machen:

  • webdesign1Responsive Webdesign: Darunter versteht man den flexiblen Aufbau des Webdesigns, dass sich dynamisch an die Bildschirmgröße anpasst. Dadurch wird der identische Inhalt bei Smartphones oder Tabletts dem Medium entsprechend optimiert dargestellt!
  • Mobile Seiten sind speziell reduzierte Versionen der eigentlichen Website. Besucher, die mit dem Smartphone von unterwegs zugreifen, bekommen nur ausgewählte Bilder und Texte dargestellt.

Egal ob Laptop, PC, Tablet-Computer, Smartphone oder Fernseher: die Darstellung Ihrer Homepage wird immer optimal auf das Endgerät abgestimmt. Dies ermöglicht Benutzern mit Smartphones beispielsweise einen schnellen Zugriff auf wichtige Informationen und eine kompakte Navigation, während Sie PC-Nutzer mit großen, übersichtlichen Illustrationen oder interaktiven Anwendungen gewinnen können.

Machen Sie den Test und öffnen Sie diese Seite doch mit Ihrem Smartphone oder Tablet.

CMS: Content ManagementSysteme

Die meisten Webseiten werden heutzutage mir Content-Management-Systemen (kurz CMS) aufgebaut. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Komplexe Seiten sind ohne besondere HTML- oder Programmierkenntnisse leicht zu bearbeiten. Auch die Pflege eines ganzen Internetauftritts in einem Team stellt somit kein Problem dar. Dabei werden Inhalt und Design strikt voneinander getrennt, so dass einem späteren Umbau auf der Seite oder einem möglichen Redesign nichts im Wege steht.

Jedes CMS-System hat seine eigene Vorteile. Drei unterschiedliche Programme, die sich im Laufe meiner Tätigkeiten bewährt haben, möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen. Sicherlich finden wir auch ein passendes System für Sie!

Wordpress LogoWordPress
Der Ursprung von WordPress liegt in der Erstellung eines Blogs mit sämtlichen Funktionen, die man heutzutage auch erwartet. Zahlreiche kostenlose Erweiterungen machen WordPress zu einem der leistungsstärksten Systeme. Dadurch wird WordPress inzwischen nicht nur für reine Blogs verwendet, sondern auch als reines CMS für statische Seiten.
Logo DrupalDrupal
Drupal unterstützt mit seiner Struktur den Aufbau von Communities, die gemeinsam an Inhalten arbeiten und sich austauschen wollen. Eine sehr aktive und starke Online-Entwickler-Community sorgt für eine enorme Weiterentwicklung des CMS.
Logo RedaxoRedaxo
Dieses kleine, aber feine Content-Management-System stammt von deutschen Entwicklern und zeichnet sich durch seine einfache und leicht erlernbare Bedienbarkeit aus. Dennoch bieten Plugins Möglichkeiten, die fast keine Wünsche offen lassen. Redaxo eignet sich hauptsächlich für kleine bis mittelgroße Webseiten.

Redesign / Relaunch

Sie haben sich dazu entschlossen, “online” zu sein und haben bereits viel Zeit und Kapital in die Erstellung Ihrer Website investiert. Damit Sie sich, Ihr Unternehmen oder Ihren Verein repräsentativ zeigen können, ist von Zeit zu Zeit eine Überarbeitung und Modernisierung Ihrer Seite notwendig. Die Entwicklung der Technologien im Bereich Webdesign geht rasend schnell voran und neue Trends im Bereich Design etablieren sich!

Nutzen Sie deshalb alle 3-5 Jahre die Chance, Ihre Website zu überarbeiten und aktuelle Trends und Vorteile zu nutzen?

Dieser Zeitrum klingt für Sie nun doch etwas kurz? Lassen Sie uns nur ein paar Jahre zurückreisen ins Jahr 2007:

  • Youtube und Facebook sind gerade mal 2 Jahre alt und in Deutschland noch gänzlich unbekannt. Heute nutzen 26 Millionen Deutsche Facebook regelmäßig
  • Apple stellt das erste iPhone vor. Heute werden Websites speziell dafür optimiert und Apps entwickelt, die Millionen Menschen täglich im Alltag unterstützen
  • Weltweit sind ca 1,2 Milliarden Menschen online. Das klingt nach einer ganzen Menge, ABER heutzutage kommen TÄGLICH 218.000 Menschen dazu
  • H&M eröffnet zum ersten Mal einen Online-Shop – heute macht H&M im Jahr damit 260 Mio Euro Umsatz!
    Technologien und Browser aus dem Jahr 2007 gelten heute als sehr veraltet…

Neugierig geworden? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen bei der Optimierung Ihrer alten Seite … und natürlich gerne auch beim Redesign oder Relaunch.

”Ich brauche dringend eine neue Homepage!“

Der eine redet von Website, der andere von Homepage. Doch was versteht man eigentlich darunter?

  • Website: Der englischsprachige Begriff wird im Deutschen auch häufig mit Web- / Internetauftritt, Web- /Internetpräsenz, Web- / Internetangebot oder Internetplattform und steht für alles, was Sie im World Wide Web zur Verfügung stellen.
  • Webseite: Dieser Begriff bezeichnet eine einzelne Seite ihrer Website, z.B. das Impressum.
  • Die Homepage ist im eigentlichen Sinne die Indexseite, Startseite, Leitseite, Einstiegsseite, Hauptseite Ihrer Website. In der Alltagssprache wird der Begriff „Homepage“ auch als Bezeichnung für einen gesamten Internetauftritt verwendet und mit der Website gleichgesetzt.

Doch was versteht man eigentlich unter Webdesign?

Webdesign (auch Webgestaltung) ist ein Unterbereich des “Mediendesigns”. Darunter versteht man die grafische, funktionale und strukturelle Gestaltung von Websites. Auch die technische Umsetzung und Implementierung von Websites kann unter dem Begriff “Webdesign” verstanden werden. Diese wird jedoch manchmal auch aus Webentwicklung bezeichnet.

Domain und URL?

Damit Ihre neue Seite im World-Wide-Web erreichbar ist, benötigen Sie eine Domain. Daraus setzt sich später die URL einer jeden Webseite zusammen. Ein Beispiel:

Beispiel Aufbau Domain

  1. Das verwendete Protokoll wird heutzutage meist automatisch vom Browser hinzugefügt.
  2. Hostname
  3. Subdomain: Auf „www.“ wird einfachhalber gerne verzichtet. Andere Subdomains müssen aber explizit angegeben werden (z.B. login.meine-seite.de)
  4. Domainname / Domain
  5. Top-Level-Domain (TLD): Endung von Webadressen, wie z.B. .com, .de, .eu. net, .info, .at, … je nach Herkunft oder Zielgruppe
  6. Der Pfad verweist meist auf eine Datei oder ein Verzeichnis. Damit können Sie eine Webseite eindeutig erreichen.

Wir unterstützen und beraten Sie beim Kaufen Ihrer Domain!

Individuelle Inhalte im Webdesign

Der Inhalt einer jeden Website ist abhängig von dem was Sie bieten. Die meisten Seiten werden erfahrungsgemäß mit Texten und Bildern gefüllt, in denen Sie Ihre Tätigkeiten und Produke beschreiben. Doch es gibt auch spezielle Funktionen, die Sie beim Erstellen Ihrer Seite überdenken sollten:

Komponenten einer Homepage

Eine Website besteht aus vielen Komponenten

  • News / aktuelle Meldungen
  • Blogbeiträge
  • Termine
  • Veranstaltungen
  • Team / Mitarbeiter
  • Portfolio
  • Referenzen / Kunden
  • Videos / Audios
  • Anfahrten (google Maps)
  •  Gästebücher
  •  Kundenmeinungen
  • Downloads
  • Bildergalerien
  • Stellenanzeigen
  • Formulare
  • Forum
  • Geschützter / Interner Bereich
  • Speisekarten
  • Reservierungen (Tische, Zimmer, …)
  • Tabellen & Spielpläne
  •  Produktinformationen
  •  Online-Shop

Bewährte Inhalte im Kurzportrait:

  • News | Neue und aktuelle Meldungen aus dem Unternehmen oder Verein werden dem Nutzer chronologisch angeboten. Aus diesen Meldungen ergibt sich mit der Zeit ein gefülltes Archiv.
  • Blog | Auch hier werden Berichte ins Netz gestellt. Die Aktualität ist zweitrangig, da es sich auch um Empfehlungen, Erfahrungsberichte oder Dokumentationen handeln kann. Klassisch für den Blog ist die Kommentierung der Artikel, die zu regem Austausch oder Diskussionen führt.
  • Termine / Veranstaltungen | Dies kann eine simple Auflistung Ihrer Jahrestermine sein oder eine intensive Veranstaltungsdatenbank.
  • Team / Mitarbeiter | Stellen Sie sich und Ihr Team vor, damit Ihre Kunden und Gäste wissen, wer der richtige Ansprechpartner ist.
  • Portfolio / Referenzen | Vor allem für Selbstständige und kleine Unternehmen ist es wichtig zu zeigen, was man kann.
  • Onlineshop | Verkaufen Sie Ihre Produkte im Internet. Hier finden wir für Sie einfache Systeme für wenige Artikel, oder große Systeme mit eigenem Rechnungsversand, …

Webdesign-“Zubehör” & Features

Einige Features (Ausstattungen), die den Aufbau und die Arbeit an Ihrer Website komplettieren, dürfen wir an dieser Stelle nicht vergessen:

  • Statistik: Sie möchten sicher in Erfahrung bringen, ob Ihre Website Früchte trägt und wie viele Menschen sie tatsächlich besuchen. Welche Seiten werden am häufigsten geklickt? Auf welchen Seiten steigt der User aus? Kommt ein Benutzer öfters auf Ihre Seite? All diese Fragen können Statistik-Tools beantworten. Selbstverständlich ist nicht jede Seite nach diesem Vorschlag aufgebaut, jedoch finden Sie auf alle fünf Bereiche auf fast allen Websites. Die Startseite, also Homepage, hebt sich normalerweise etwas von den andern Seiten ab, da es hier keinen Inhalt oder Sidebar im eigentlichen  Sinne gibt.
  • Social Medias: Machen Sie Ihre Homepage bekannt und teilen Sie neue Inhalte! Dafür sind Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, google+ oder ein eigener YouTube-Kanal inzwischen unerlässlich.
  • Content-Management-Systeme (kurz: CMS, deutsch „Inhaltsverwaltungssystem“) sind Software-Tools, die Sie zur Bearbeitung Ihrer Seite verwenden können. Sie ermöglichen es selbst Laien Inhalt und Aufbau (Navigation) der Seite zu bearbeiten, ohne das Programmier- oder HTML-Kenntnisse vorausgesetzt werden. Über Zugriffsrechte kann genau festgelegt werden, welcher Benutzer welche Seiten bearbeiten darf. WordPress, Drupal, Joomla, Redaxo und Typo3 gehören zu den bekanntesten Open-Source-CMS, d.h. Systeme, die Sie kostenlos verwenden können.
  • WebhostingUnter Webhosting versteht man die Bereitstellung von Webspace, also Speicherplatz, sowie die Unterbringung und Bereitstellen von Webseiten auf einem Webserver. Für unsere Kunden bieten wir unterschiedliche Pakete an, mit denen Sie Ihre Homepage “ins Netz stellen können”.

Wir sind Ihr Partner, wenn es um Webdesign geht!

Rufen Sie uns an! Wir informieren Sie gerne darüber, wie wir Ihnen helfen können!

07129 / 93 20 38 0
info@burger-mediendesign.de
Webdesign – Referenzen
Mehr über Burger Mediendesign